INSEKTEN SIND DIE LÖSUNG

Die Larven der Schwarzen Soldatenfliegen transformieren Reststoffe der Landwirtschaft in Wertstoffe und liefern gleichzeitig den Rohstoff für die regionale Herstellung von Chitosan.

Normen Breitling mit Fliege auf Finger 930x620

EIN KREISLAUF AUF DEM ACKER

Die BEHR AG produziert auf 4.000 Hektar Gemüse für den deutschen LEH. Der innovative Bioreaktor verwandelt Erntereste vor Ort in hochwertigen Dünger.

20230922 Behr AG Erntemaschine 930x620

Projekt AbDü – vom Abfall zum Dünger

 

Hintergrund:

Die Landwirtschaft steht vor der Herausforderung, Ressourcen effizienter zu nutzen und negative Umweltauswirkungen zu minimieren. Insbesondere in der Produktion von Freilandgemüse und Sonderkulturen entstehen Reststoffe, die bisher ungenutzt bleiben.

Innovative Lösungen: 

Das dreijährige EIP-Projekt AbDü erprobt eine innovative Reststoffverwertung für die Gemüseproduktion mithilfe eines mobilen vollautomatisierten Plug & Play Bioreaktors. Die Larven der schwarzen Soldatenfliege (Hermetia illucens) spielen dabei eine zentrale Rolle, indem sie Gemüsereste in kurzer Zeit in wertvollen Dünger verwandeln. Nach der Verwertung werden die Larven vom Bioreaktor separiert und in einem geschlossenen System wird der Larvenkot hygienisch verarbeitet.

Die Larven können anschließend zusätzlich als alternative Protein- und Fettquelle dienen.

Ein weiterer Prozess extrahiert Chitin aus den adulten Fliegen und Puppen, das in bioaktives Chitosan umgesetzt wird und dem Dünger zugesetzt wird. Das Chitosan ist ein Pflanzenstärkungsmittel, das die Nährstoffeffizienz der Pflanzen steigert und dadurch Nährstoffverluste in die Umwelt reduziert.

Normen Breitling mit Fliege auf Finger 930x620

Larven ziehen in den Prototypen um

Die Reproduktion steht und die ersten Larven ziehen in den...

News OG Partnertreffen Projekt AbDue

OG-Partnertreffen in Bremen

Das Team AbDü beim Kick-off Meeting in Bremen
 

 

Beim ersten OG-Partnertreffen...

Norman Breitling Insekten Bioreaktor EIP Chitosan

EIP Projektförderung

Nachhaltige Verwertung von Reststoffen als Dünger der im EIP-Projekt "AbDü...

EIP-AGRI 2023-2026

Die Projektpartner haben sich zusammengeschlossen, um Innovationen zu entwickeln. Der neuartige vollautomatische Plug&Play Insekten-Bioreaktor wird als erster seiner Art Reststoffe autonom am Enstehungsort transformieren.

Führend im europaweiten Gemüseanbau

Als europaweit agierende Firmengruppe in der Gemüseproduktion baut die Behr AG auf rund 4.000 Hektar Freilandgemüse an. Im Projekt liefert das Unternehmen Reststoffe und führt Feldtage und Düngetests durch.

  • 1. Standort für den Bioreaktor in Seevetal
  • Verschiedene Reststofftransformationen
  • Feldtests auf unterschiedlichen Kulturen
Rudi Behr

Biotech Startup aus Bremen

Bei der ChiPro GmbH arbeiten Agrarwissenschaftler, Biologen und Techniker und entwickeln den ersten vollautomatischen Reaktor, in dem die Reststoffe aufbereitet und an Insektenlarven verfüttern werden. 

  • Planung und Bau der Anlage
  • Installation der Anlage bei den Landwirten
  • cloudbasierte IoT Software und Sensorsteuerung
Normen Breitling mit Fliege auf Finger 930x620

Netzwerk Ackerbau Niedersachsen

Das NAN ist als Projektkoordinator tätig. 

  • Koordination der OG-Mitglieder
  • Kommunikationsarbeit
  • Feldversuche und Feldtage

25 Jahre Chitosan Forschung 

Strukturanalysen von Chitosanen an, um den Einsatz gut charakterisierter Chitosane zu unterstützen, eine Voraussetzung für reproduzierbare Ergebnisse und die Entwicklung zuverlässiger Produkte. Wir sind stolz darauf, dass unsere Forschung in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich zur Verfügbarkeit klar definierter Chitosane der „zweiten Generation“ beigetragen hat 

  • Extraktion von Chitin und Chitosan aus Insekten
  • Feldversuche zur Wirkung von Insekten-Chitosan
  • Feldversuche zur Wirkung von Insekten-Fraß

Landwirtschaftliche Leidenschaft in 10. Generation

Der Betrieb in Lilienthal liefert hochwertige, regional angebaute Kartoffeln und Zwiebeln in den LEH. Im Rahmen des Projektes werden Erntereste im Bioreaktor auf Transformationsoutput getestet und verschiedene Versuche mit durch Chitosan angereicherter Insektenkot durchgeführt. 

  • Kartoffeln, Zwiebeln für Tests
  • Feldversuche zur Wirkung von Insekten-Chitosan
  • Feldversuche zur Wirkung von Insekten-Fraß
WP Marienkaefer 207x300
002 carbon dioxide

2700

Ziel der CO₂ Bindung im Boden (Tonnen)

011 bin

72

Ziel der Reststoffverwertung im Projektzeitraum (Tonnen)

012 chart

56

Einsparung von Mineraldünger (Tonnen)

006 molecule

7

Entwicklung von Chitosan für unterschiedliche Pflanzen